Solartechnik - sparen Sie mit der Energie der Sonne

Solartechnik, bei der die Wärme der Sonneneinstrahlung genutzt wird, um Wasser zu erwärmen, nennt man Solarthermie. Das warme Wasser kann mithilfe einer Wärmepumpe in den Heizkreislauf eingebracht oder in Bad und Küche genutzt werden.


So lassen sich große Teile des Jahresenergiebedarfes für Warmwasser und Heizung abdecken, was zu deutlich geringeren Heizkosten führt, und das dauerhaft. Solarthermie lässt sich mit nahezu jeder zentralen Heizungsanlage kombinieren und auch nachträglich einbauen. Zudem wird durch die Kollektoren die Umwelt entlastet: Bereits mit 6 Quadratmetern Kollektorfläche reduziert sich der CO2-Ausstoß im Jahr um bis zu 1.000 kg, denn sie liefert bis zu 60 Prozent der notwendigen Energie für die Trinkwassererwärmung. Möglich wird das durch moderne Kollektoren, die eine besonders hohe Energieausbeute erreichen - auch an regnerischen Tagen.

Bund, Länder und einige Kommunen beteiligen sich an den Kosten für eine Solartechnik-Installation, ebenso stehen zinsgünstige Förderprogramme der KfW zur Verfügung.

Bei Hunger Haustechnik erhalten Sie die gesamte Systemtechnik aus einer Hand: Kollektoren, Regelungen, Speicher und von Anfang an kompetente Beratung in Sachen Solartechnik.